GAWO 2008 - 2009

 

Druckansicht

Aktuelles

  

Jobs

z.Zt. keine Angebote

___________________________________

Projekte

______________________________         

abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Projekt
Alarmsysteme

zum Forschungsbericht als pdf-Version

Weitere Projektergebnisse
s. Publikationen / Vorträge

______________________________

Projekt
Gesundheit im Fahrdienst des ÖPNV

Projektergebnisse
s. Publikationen / Vorträge

______________________________

Projekt
Bildschirmarbeit in Leitwarten

zum Forschungsbericht als pdf-Version
zur Quartbroschüre als pdf-Version

___________________________________

Projekt
Machbarkeitsstudie zur
Evaluation der Off-shore Arbeitszeitverordnung

___________________________________

Studie zum Impact Assessment der EU-Arbeitszeitrichtlinie für die EC 

Gesamtbericht Deloitte / CSES
Anhänge 1 - 4
Anhang 1, Sicherheit und Gesundheit
(GAWO)
Kurzfassungen (engl.) (deutsch)

___________________________________

Handlungshilfe zur Erstellung von Arbeitsunterlagen für die Prozessführung
(Autoren: Lafrenz, Nickel, Nachreiner) als
Arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse - Forschungsergebnisse für die Praxis - der BAuA
und zugleich
(erste) Arbeitswissenschaftliche Leitlinie der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (GfA) bei der BAuA veröffentlicht.
Link zum Volltext (PDF-Datei, 3 MB)
___________________________________

INQA-Projekt Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Arbeitszeitgestaltung und die Planung von Schichtarbeit in der Produktion .

zum INQA-Portal Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Arbeitszeitgestaltung und die Planung von Schichtarbeit in der Produktion

zum Tool Arbeitszeiten online bewerten

Pflege der beiden Produkte beendet 2015-07


Kontakt

 

Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner
friedhelm.nachreiner@gawo-ev.de

Postanschrift
GAWO e.V.
Achterdiek 50
26131 Oldenburg
Tel:  49 (0)441 21719445
Fax: 49 (0)441 21719446

Publikationen 2008 - 2009

 

2009:

  • BOCKELMANN, M. (2009). Entwicklung und Überprüfung eines Prototyps eines Instrumentes zur Beurteilung und Optimierung des Gestaltungszustandes von Alarmsystemen - eine Machbarkeitsstudie. UnveröffentlichteDiplomarbeit, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
  • DITTMAR, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2009). Assessing the risk for different kinds of impairment as a function of the design of flexible work schedules. Shiftwork International Newsletter, 25 (2), p. 57.
  • GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2009). Zur Prognose gesundheitlicher Beeinträchtigungen anhand von Merkmalen des Arbeitszeitsystems - Kreuzvalidierung eines Risikoindexes. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (393-396). Dortmund: GfA-Press.
  • GREUBEL, J.; GIEBEL, O. & NACHREINER, F. (2009). Validierung des Fatigue und des Risk Index zur Prognose gesundheitlicher Beeinträchtigungen. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (389-392). Dortmund: GfA-Press.
  • GREUBEL, J.; NACHREINER, F.; DITTMAR, O.; WIRTZ, A. & SCHOMANN, C. (2009). The validity of the fatigue and risk index (FRI) for predicting impairments to health and safety different shift schedules in the context of risk assessments. Shiftwork International Newsletter, 25 (2), p. 73.
  • NACHREINER, F. (2009). Risikofaktor Arbeitszeit. In: R. Pieper & K.-H. Lang (Hrsg.), Sicherheitswissenschaftliches Kolloquium 2007-2008, Band 4. Schriftenreihe des Instituts ASER e.V. an der Bergischen Universität Wuppertal. Forschungsbericht - Nr 19. (93-109). Wuppertal: ASER.
  • NACHREINER, F. (2009). Psychische Belastung und Beanspruchung in Systemen mit komplexer Technikumgebung. In: B. Ludborzs & H. Nold (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit: Entwicklungen und Visionen 1980-2008-2020. (173-191). Kröning: Asanger.
  • NACHREINER, F. (2009). Zum Zusammenhang von langer Arbeitszeit und Häufigkeit betriebsbedingter Unfälle und Erkrankungen. Längere Arbeitszeiten - größere Produktivität? In: Arbeitnehmerkammer Bremen (Hrsg.), "Mehr arbeiten - weniger leben?" Auswirkungen von Arbeitszeitverlängerung auf die Lebenswelt. (23-37). Redaktion: A. Saupe & M. Steinrücke. Bremen: Arbeitnehmerkammer.
  • NACHREINER, F.; DITTMAR, O.; WIRTZ, A. & SCHOMANN, C. (2009). Lifetime working time - effects on health and fitness for duty: results from a pilot study. Shiftwork International Newsletter, 25 (2), p. 122.
  • NACHREINER, F.; WIRTZ, A.; BROWATZKI, D.; GIEBEL, O. & SCHOMANN, C. (2009). Lebensarbeitszeit von Polizeibeamten - Ergebnisse einer Pilotstudie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (493-496). Dortmund: GfA-Press.
  • SCHOMANN, C.; DITTMAR, O. & NACHREINER, F. (2009). Design and implementation of an internet based tool for the design and evaluation of shift systems. Shiftwork International Newsletter, 25 (2), p. 149.
  • SCHOMANN, C.; GIEBEL, O. & NACHREINER. F. (2009). Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Arbeitszeitgestaltung und die Planung von Schichtarbeit in der Produktion. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (601-604). Dortmund: GfA-Press.
  • SCHÜTTE, M. & NACHREINER, F. (2009). Psychische Belastung und Beanspruchung. In: K. Landau & G. Pressel (Hrsg.), Medizinisches Lexikon der beruflichen Belastungen und Gefährdungen. Definitionen, Vorkommen, Arbeitsschutz. (796-800). Stuttgart: Gentner. 2.Auflage.
  • VON ASCHWEGE, J.; NACHREINER, F. & Schütte, M. (2009). Zur Validität von Multisource-/Multirater-Feedbacks - eine generalisierbarkeitstheoretische Reanalyse auf Faktorenebene. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (681-684). Dortmund: GfA-Press.
  • WIRTZ, A.; BEERMANN, B. & NACHREINER, F. (2009). Die Effekte längerer Arbeitszeiten auf das gesundheitliche Wohlbefinden - Ergebnisse einer Kreuzvalidierung. In: Schwennen, C., Elke, G., Ludborzs, B., Nold, H., Rohn, S., Schreiber-Costa, S., Zimolong, B. (Hrsg.) Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit (15. Workshop 2008), 153-156. Kröning: Asanger.
  • WIRTZ, A.; Beermann, B. & NACHREINER, F. (2009). Beeinträchtigungen der sozialen Teilhabe bei langen Arbeitszeiten. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (385-388). Dortmund: GfA-Press.
  • WIRTZ, A. & NACHREINER, F. (2009). Gesundheitliche Effekte langer Arbeitszeiten. In: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hrsg.), Nutzerpotenziale von Beschäftigtenbefragungen. Tagungsdokumentation. Workshop vom 20. Februar 2008 in Dortmund. (104-117). Dortmund: BAuA.
  • WIRTZ, A.; NACHREINER, F. (2009). The effects of extended working hours on health and social well-being - a comparative analysis of four independent samples. Shiftwork International Newsletter, 25 (2), 165.

2008:

  • GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2008). Entwicklung und Überprüfung eines Indexes zur Beurteilung des Risikos physischer und sozialer Beeinträchtigungen durch die Arbeitszeitgestaltung. In C. Schwennen, G. Elke, B. Ludborzs, H. Nold, S. Rohn, S. Schreiber-Costa, B. Zimolong (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Perspektiven - Visionen (15. Workshop ) (257-260). Kröning: Asanger.
  • GIEBEL, O.; WIRTZ, A. & NACHREINER, F. (2008). The interference of flexible working times with the circadian temperature rhythm - a predictor of impairment to health and well-being? Chronobiology International , 25 (2&3), 263-270.
  • GIEBEL, O.; WIRTZ, A. & NACHREINER, F. (2008). Die Interferenz von flexiblen Arbeitszeiten mit dem circadianen Rhythmus als Prädiktor für Beeinträchtigungen der Gesundheit und des Wohlbefindens. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (379-382). Dortmund: GfA-Press.
  • MÜLLER, K.; STIER, A.; HÖLSCHER, U. & NACHREINER, F. (2008). Prospective risk assessment of user interface`s error-proneness - the "Steinfurt Method". In: M. Schrappe; U. Hölscher (Hrsg.), Dachkongress Patientensicherheit und Medizintechnik. Schloss zu Münster 6./7. März 2008. Proceedings. [CD-ROM]. Frankfurt: DGBMT im VDE.
  • NACHREINER, F. (2008). Zur Relevanz ergonomischer Normen für Medizingeräte - am Beispiel DIN EN ISO 10075: Psychische Belastung. In: M. Schrappe; U. Hölscher (Hrsg.), Dachkongress Patientensicherheit und Medizintechnik. Schloss zu Münster 6./7. März 2008. Proceedings. [CD-ROM]. Frankfurt: DGBMT im VDE.
  • NACHREINER, F. (2008). Erfassung psychischer Belastung und Rückwirkung auf die Arbeitsgestaltung. Grenzen der Aussagekraft subjektiver Belastungsanalysen mithilfe von Befragungsinstrumenten aus arbeitswissenschaftlicher Sicht. Leistung und Lohn, Zeitschrift für Arbeitswirtschaft, Nr. 445/446/447/448/449 April 2008 (7-28).
  • NACHREINER, F. (2008). Erfassung psychischer Belastung und Rückwirkung auf die Arbeitsgestaltung - Grenzen der Aussagekraft subjektiver Belastungsanalysen. In: Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V. (IfaA) (Hrsg.), angewandte Arbeitswissenschaft. Zeitschrift für die Unternehmenspraxis Nr. 198 (34-55). Köln: Wirtschaftsverlag Bachem.
  • NACHREINER, F. (2008). Psychische Belastung in komplexer Technikumgebung. In C. Schwennen, G. Elke, B. Ludborzs, H. Nold, S. Rohn, S. Schreiber-Costa, B. Zimolong (Hrsg.), Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit. Perspektiven - Visionen (15. Workshop ) (61-64). Kröning: Asanger.
  • NICKEL, P.; NACHREINER, F. (2008). Evaluation of presentation of information for process control operations. Cognition, Technology & Work, 10 (1), 23-30.
  • RÜTERS, I.; NACHREINER, F.; HORN, D.; GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & WIRTZ, A. (2008). Die Effekte langer Arbeitszeiten auf Gesundheit und Wohlbefinden - Ergebnisse einer Kreuzvalidierungsstudie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (387-390). Dortmund: GfA-Press.
  • WIRTZ, A.; GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2008). The interference of flexible working times with the utility of time: a predictor of social impairment? Chronobiology International, 25 (2&3), 249-261.
  • WIRTZ, A.; GIEBEL, O. ; NACHREINER, F. & SCHOMANN, C. (2008). Die Interferenz von flexiblen Arbeitszeiten mit der Nutzbarkeit arbeitsfreier Zeit - Ein Prädiktor für soziale Beeinträchtigungen. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (383-386). Dortmund: GfA-Press.