GAWO 1996 - 1997

 

Druckansicht
 

Aktuelles

  

Stellungnahme der Arbeitszeitgesellschaft
zur COVID-19-Arbeitszeitverordnung

BMAS und BMG haben für einen weiten Kreis von potentiell von COVID-19 oder deren Konsequenzen betroffene Unternehmen und Beschäftigte eine temporäre Arbeitszeitverordnung erlassen, die den vorliegenden gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen in erheblichem Umfang widerspricht und damit bei ihrer Anwendung zu kontrproduktiven Ergebnissen führen dürfte. Die Arbeitszeitgesellschaft fordert daher die Rücknahme dieser Verordnung (s. Link oben)

Jobs
z.Zt. keine Angebote

 

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

 

Alarmsysteme
zum Forschungsbericht als pdf-Version
Weitere Projektergebnisse
s. Publikationen / Vorträge

___________________________________

Gesundheit im Fahrdienst des ÖPNV Projektergebnisse s. Publikationen / Vorträge
___________________________________

Bildschirmarbeit in Leitwarten
zum Forschungsbericht als pdf-Version
zur Quartbroschüre als pdf-Version
___________________________________

Machbarkeitsstudie zur Evaluation der Offshore Arbeitszeitverordnung
___________________________________

Studie zum Impact Assessment der EU-Arbeitszeitrichtlinie für die EC

___________________________________

INQA-Arbeitszeit-Projekt

Beide Services eingestellt 2019-12-31


Kontakt

 

Prof. Dr. Friedhelm Nachreiner
friedhelm.nachreiner@gawo-ev.de

Postanschrift
GAWO e.V.
Achterdiek 50
26131 Oldenburg
Tel:  49 (0)441 21719445
Fax: 49 (0)441 21719446

Publikationen 1996 - 1997

 

1997:

  • GRZECH-Å UKALO, H., and NACHREINER, F. (1997). Structural Properties of Shift Schedules, Employment of Partners, and Their Effects on Workers' Family and Leisure Activities. International Journal of Occupational and Environmental Health, 67-70.
  • GRZECH-Å UKALO, H., HÄNECKE, K., QIN, L., und NACHREINER, F. (1997). Computerunterstützte Gestaltung von Arbeitszeitsystemen, Demonstration eines Programms zur Umsetzung arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse bei der Gestaltung von Arbeitszeitsystemen. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund (S. 140). Köln: Otto Schmidt KG.
  • MEHL, K., und Käppler, W.D. (1997). Trainingskonzepte zur Verbesserung der menschlichen Zuverlässigkeit am Beispiel Berufsfahrer-Schulung. In K.-P. Gärtner (Hg.), Menschliche Zuverlässigkeit, Beanspruchung und benutzerzentrierte Automatisierung (S. 162-172). Karlsruhe: DGLR.
  • NACHREINER, F. (1997). Produkteigenschaften. In H. Luczak, W. Volpert und T. Müller (Hg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 1041-1045). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • NACHREINER, F. (1997). Grundlagen naturwissenschaftlicher Methodik in der Arbeitswissenschaft. In H. Luczak, W. Volpert und T. Müller (Hg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 87-92). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • NACHREINER, F. (1997). Flexible Arbeitszeiten - Pros und Cons aus arbeitswissenschaftlicher Sicht. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund (S. 147). Köln: Otto Schmidt KG.
  • NACHREINER, F., und GRZECH-Å UKALO, H. (1997). Flexible Formen der Arbeitszeit. In H. Luczak, W. Volpert und T. Müller (Hg.), Handbuch Arbeitswissenschaft (S. 952-957). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.
  • NACHREINER, F., GRZECH-Å UKALO, H., HÄNECKE, K., QIN, L., Gärtner J., Wahl, S., und Gissel, A. (1997). Computerunterstützte Schichtplangestaltung. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund (S. 11). Köln: Otto Schmidt KG.
  • NACHREINER, F., TIEDEMANN, S., GRZECH-Å UKALO, H., und HÄNECKE, K. (1997). Arbeitszeit und Unfallrisiko. Zur Interaktion von Dauer und Lage der Arbeitszeit auf das Unfallrisiko. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund (S. 136). Köln: Otto Schmidt KG.
  • NICKEL, P. (1997). Die Anwendbarkeit der Herzfrequenzvariabilität als Beanspruchungsindikator bei informatorischer Belastung. Eingeladener Vortrag zum arbeitsmedizinisch-arbeitswissenschaftlichen Kolloquium des Instituts für Arbeitsphysiologie (IfAPhy), 16.12.1997, an der Universität Dortmund.
  • NICKEL, P., und NACHREINER, F. (1997). Über einige Probleme bei der Anwendung von Herzfrequenzvariabilitäts-Maßen zur Beurteilung psychischer Beanspruchung. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund) (S. 124). Köln: Otto Schmidt.
  • NICKEL, P., und NACHREINER, F. (1997). Über einige Probleme bei der Anwendung von Herzfrequenzvariabilitäts--Maßen zur Beurteilung psychischer Beanspruchung. Vortag im Rahmen der Paper-Session (P22) 'Möglichkeiten und Grenzen biopsychologischer Methoden in der Arbeitspsychologie' anläßlich des 10. Züricher Symposiums Arbeitspsychologie, 24.-26.03.1997, an der ETH Zürich.
  • TRAUERNICHT, K. (1997). Partizipative Umgestaltung von Schichtsystemen in einem Fährbetrieb - Evaluation einer Intervention. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1997 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft: Bericht zum 43. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der Universität Dortmund (S. 124). Köln: Otto Schmidt KG.

1996:

  • DEMEROUTI, E., und NACHREINER, F. (1996). Reliabilität und Validität des Maslach Burnout Inventory (MBI): eine kritische Betrachtung. Zeitschrift für Arbeitswissenschaft, 50(22NF), 32-38.
  • GRZECH-Å UKALO, H., KUHLMANN, B., QIN, L., NACHREINER, F., und MÖHLMANN, D. (1996). Computerunterstützung als partizipativer, innovativer Ansatz in der Dienstplangestaltung im ÖPNV. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1996 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.. Bericht zum 42. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der ETH Zürich (S. 102-103). Köln: Otto Schmidt.
  • GRZECH-Å UKALO, H., NACHREINER, F., und MÖHLMANN, D. (1996). Computerunterstützte, partizipative Dienstplangestaltung im ÖPNV. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e. V. (GfA) (Hg.), Jahresdokumentation 1996 der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V.. Bericht zum 42. Arbeitswissenschaftlichen Kongreß an der ETH Zürich (S. 18-19). Köln: Otto Schmidt.
  • MESENHOLL, E., und NACHREINER, F. (1996). Werbung. In G. Wenninger und C.G. Hoyos (Hg.), Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. Handwörterbuch verhaltenswissenschaftlicher Grundbegriffe (S. 626-633). Heidelberg: Asanger.
  • MEHL, K. (1996). Fehler und Fehlverhalten. In G. Wenninger und C.G. Hoyos (Hg.), Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. Handwörterbuch verhaltenswissenschaftlicher Grundbegriffe (S. 387-396). Heidelberg: Asanger.
  • MEHL, K. (1996). Der Handlungsfehler aus handlungspsychologisch-phänomenologischer Sicht- Über einen funktionalen Aspekt von Handldungsfehlern. In R. Daugs, K. Blischke, F. Marschall und H. Müller (Hg.), Kognition und Motorik (S. 201-206). Hamburg: Czwalina.
  • MEHL, K., und ANSORGE, J. (1996). Simulation - zur Verknüpfung sicherheitspsychologisch relevanter Aspekte von Ausbildung, Training und Grundlagenforschung. In B. Ludborzs, H. Nold und B. Rüttinger (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit (8. Workshop, 1995) (S. 270-277). Heidelberg: Asanger.
  • NACHREINER, F., MESENHOLL, E., MEHL, K., MEYER, I., und TEFOV, M. (1996). Evaluation eines Films über Sturzunfälle. In B. Ludborzs, H. Nold und B. Rüttinger (Hg.), Psychologie der Arbeitssicherheit (8. Workshop, 1995) (S. 220-230). Heidelberg: Asanger.